Die Weiterbildung zum/zur NachhaltigkeitsmanagerIn richtet sich an Hochschulangehörige, insbesondere an die Beauftragten für Energiemanagement, Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung. Der Kurs vermittelt Strategien und Instrumente, um Geschäftsprozesse an Hochschulen aus Sicht der Nachhaltigkeit zu bewerten und kontinuierlich zu optimieren. Die Grundlagen zur Ausgestaltung des Nachhaltigkeits­managements EMASplus, das Konzept Corporate Social Responsibility (CSR), die weltweite Klimagerechtigkeit sowie externe und interne Kommunikationsmethoden sind zentrale Bestandteile des Curriculums.

Anhand konkreter Geschäftsprozesse (z.B. Beschaffungswesen) wird dargestellt, wie im Kontext einer Hochschule eine Änderung bestehender Praktiken hin zu mehr Nachhaltigkeit realisiert werden kann. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie Nachhaltigkeit prozessbegleitend in eine Organisationskultur integrieren und Verbesserungspotenziale realisieren können. Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage, die erworbenen Kenntnisse für die Einführung eines Nachhaltigkeitsmanagements in der Hochschule einzusetzen.